August 13, 2022

Kreuznacher Rundschau

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Der Rubel entfernt sich von 50 gegenüber dem Dollar, da die Behörden auf Interventionen hinweisen

Der Rubel entfernt sich von 50 gegenüber dem Dollar, da die Behörden auf Interventionen hinweisen

Anschauliches Bild mit russischen Rubel-Banknoten verschiedener Konfessionen auf einem Tisch in Warschau, Polen, 22. Januar 2016. REUTERS/Kacper Pempel

Registrieren Sie sich jetzt, um kostenlosen und unbegrenzten Zugriff auf Reuters.com zu erhalten

  • Dieser Inhalt wurde in Russland produziert, wo die Berichterstattung über russische Militäroperationen in der Ukraine gesetzlich eingeschränkt ist

MOSKAU (Reuters) – Der Rubel hat am Mittwoch im volatilen Handel zugelegt, als der russische Finanzminister mögliche Interventionen ankündigte, um den Aufwärtsdruck auf die Währung zu verringern, nachdem sie sich zum ersten Mal seit Mai 2015 50 gegenüber dem Dollar näherte.

Der Rubel wurde in diesem Jahr zur Währung mit der besten Performance der Welt, gestützt durch Maßnahmen – einschließlich Beschränkungen für russische Haushalte beim Abheben von Fremdwährungsersparnissen –, die ergriffen wurden, um das russische Finanzsystem vor westlichen Sanktionen zu schützen, die verhängt wurden, nachdem Moskau am 24. Februar Truppen in die Ukraine entsandt hatte.

Der starke Rubel hat Beamte und exportorientierte Unternehmen alarmiert, weil er die russischen Einnahmen aus dem Verkauf von Waren und anderen Waren im Ausland gegenüber Dollar und Euro verwässert.

Registrieren Sie sich jetzt, um kostenlosen und unbegrenzten Zugriff auf Reuters.com zu erhalten

Evgeny Suvorov, Ökonom bei der CentroCreditBank, sagte, viele russische Unternehmen, insbesondere Öl- und Gasexporteure, hätten bereits finanzielle Probleme.

Finanzminister Anton Siluanov sagte, dass Russland die Staatsausgaben kürzen und Gelder in Deviseninterventionen lenken könnte, um die Stärkung des Rubels einzudämmen, die die Haushaltseinnahmen bedroht. Weiterlesen

Der Rubel reduzierte seine Gewinne nach dem Kommentar und war heute um 0,4 % schwächer bei 52,00 pro Dollar bei 1154 GMT, nachdem er 50,01 erreicht hatte.

Siehe auch  Russische Raketen treffen Kiew, als der G7-Gipfel in Europa beginnt

Einnahmen aus Warenexporten, ein starker Rückgang der Importe und Steuerzahlungen in Rubel durch russische exportorientierte Unternehmen am Monatsende sind weitere Faktoren für die Kursgewinne der Währung.

„Der Rubel (geplant) wird in den kommenden Tagen fallen … Da die wichtigsten Steuerzahlungen für den Monat jetzt im Rückspiegel erscheinen, könnten Käufer von Hartwährungen anfangen zu intervenieren“, sagte CIB Sberbank in einer Mitteilung.

Der Rubel ist seit Jahresbeginn an der Moskauer Börse um etwa 44 % gestiegen, bleibt aber bei Banken viel schwächer. VTB (VTBR.MM)2 Bank of Russia bot an, Bargeld in Dollar und Euro zu 63,45 bzw. 67,85 zu verkaufen.

Der stellvertretende Premierminister Andrei Belousov sagte diesen Monat, dass die Branche sich wohler fühlen würde, wenn sie gegenüber dem Dollar zwischen 70 und 80 fallen würde.

Gegenüber dem Euro war der Rubel 0,6 % stärker bei 54,20, nachdem er zuvor zum ersten Mal seit April 2015 über 53 gesprungen war.

Kapitalkontrollen ermöglichten es der Währung zu ignorieren, was das Weiße Haus und die Kreditagentur Moody’s am Montag als den ersten Zahlungsausfall Russlands bei seinen internationalen Anleihen seit mehr als einem Jahrhundert bezeichneten. Weiterlesen

Der Kreml, der über harte Währung aus Öl- und Gaseinnahmen verfügt, um planmäßige Schuldenzahlungen zu leisten, wies die Bezeichnung als künstlich und unter westlichen Sanktionen entworfen zurück.

Kurz bevor Russland seine sogenannte „militärische Spezialoperation“ in der Ukraine startete, notierte der Rubel gegenüber dem Dollar bei etwa 80 und gegenüber dem Euro bei 90. Zu dieser Zeit handelte es in einer frei schwebenden Position und wurde durch Sanktionsängste unter Druck gesetzt, die nicht durch Kapitalverkehrskontrollen unterstützt wurden.

Siehe auch  Israel bereitet sich auf eine mögliche fünfte Wahl in vier Jahren vor, während Premierminister Bennett die Auflösung des Parlaments beantragt

An der Börse der auf Dollar lautende RTS-Index (.IRTS) Er fiel um 1,1 Prozent auf 1.449,1 Punkte. Auf dem russischen Rubel basierender MOEX-Index (.IMOEX) Er lag 1 % niedriger bei 2.384,5 Punkten.

Registrieren Sie sich jetzt, um kostenlosen und unbegrenzten Zugriff auf Reuters.com zu erhalten

Berichterstattung von Reuters. Redaktion von Jon Stonestreet, Angus McSwan und Emilia Sithole Mataris

Unsere Kriterien: Thomson Reuters Trust-Prinzipien.