Dezember 8, 2021

Kreuznacher Rundschau

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Der amerikanische Verteidiger Chris Richards hat sich in der deutschen Liga einen Namen gemacht

Eine Marke im deutschen Fußball zu schaffen, ist für keinen Spieler einfach, umso mehr für den mehrjährigen Meister Bayern München.

US-Innenverteidiger Chris Richards passt sich gut an das Leben in Europa an und ist zu einem regelmäßigen Kreditnehmer in Hofenheim geworden. Er steht bereits in der nächsten Saison in der ersten Mannschaft des Muttervereins Bayern und ist damit die konkurrenzfähigste Mannschaft überhaupt.

Klicken Sie hier für mehr Spielberichte auf FOXNEWS.COM

„Bei einer Mannschaft wie Bayern weiß man nie, wie nah man an der ersten Mannschaft ist oder wie nah man an der Startelf steht“, sagte Richards letzte Woche. „Alles, was ich tun kann, ist hier eine gute Leistung zu erzielen, nächsten Sommer zurückzukehren und ihnen ein festes Argument dafür zu liefern, warum ich in dieser Eröffnungs-11 sein sollte.“

Der in Alabama geborene 21-jährige Richards kam 2018 vom FC Dallas, seinem Partner in der Major League Soccer, zum FC Bayern und unterschrieb im Januar 2019 zunächst einen unbefristeten Vertrag.

Er hat 10 Mal für die Bayern gespielt, darunter drei Spiele in der Champions League der letzten Saison, aber Richards’ Haupteinfluss war in 22 Spielen in Hoffenheim ausgeliehen, von denen 19 in dieser und der letzten Saison beginnen.

Hoffenheim gibt Richards mehr Zeit, um das zu spielen, was er „Erwachsenenfußball“ nennt, nachdem er seinen Wechsel zum Außenverteidiger für die Bayern in seiner bevorzugten Innenverteidigerrolle getestet hat. Richards sagt, dass er sich darauf konzentriert, die Defensivfähigkeiten des anderen gegen erfahrene Stürmer zu verbessern.

Seine Rückkehr zu den Bayern in der nächsten Saison wird ihn gegen einige der besten Verteidiger Europas starten.

Siehe auch  Angela Merkel News: Deutschland schämt sich, "Bier und Wein" vor Afghanistan zu leeren | Welt | Nachrichten

„Wenn ich hier tue, was ich tun muss und weiter wachse, weiß ich nicht, warum ich nicht jemanden wie (Nicholas) Sule, (Benjamin) Poward oder (Lucas) Hernandez, (Diod) Upamegano schubsen kann. Leute raus, “ er sagte. „Sagen und Tun ist eine Sache. Ich habe viel zu tun.“

Richards steht in einer langen Tradition amerikanischer Spieler in der deutschen Liga, ging in den 1990er Jahren zu London Donovan oder Eric Vinalta und heute zu den jüngsten Herausragenden wie Christian Pulisic in Chelsea. Richards spielte in vier Spielen für die USA und spielte beim 2:1-Sieg gegen Costa Rica im letzten Monat volle 90 Minuten.

Während Richards sich noch in Deutschland positioniert, versucht er, mehr amerikanische Spieler zu ermutigen. Die Partnerschaft der Bayern mit Dallas führte dazu, dass in der vergangenen Saison sechs Spieler aus den USA nach München kamen, um zu trainieren, wobei der 17-jährige Verteidiger Justin Sew acht Spiele für die Bayern-Reserve spielte.

Klicken Sie hier, um die Fox News-App zu erhalten

„Viele von uns haben zusammen in der Akademie gespielt. Als sie kamen, habe ich sie in München gesehen“, sagte Richards.

„Seit ich die Akademie verlassen habe, sind wir immer in Kontakt und sie sind überall in Kontakt. Seitdem sie hierher gekommen sind, haben sie viele wertvolle Erfahrungen gesammelt, es war ihr erster Blick auf europäische Länder. Fußball. Sie sahen wie hoch das Niveau war und wie nah sie daran waren, es zu schaffen.“