Radlerin und Hund aus Wald gerettet

Über Hergang noch nichts bekannt

Hergenfeld. Bei einem Zwischenfall im Wald bei Hergenfeld erlitten am Donnerstag, 5. September, gegen 19.19 Uhr eine Radlerin eine Bisswunde und ihr Hund einen Knochenbruch. Die Feuerwehr rettete den Hund und seine Besitzerin aus dem Wald.

An der Rettungsaktion waren Einsatzkräfte des Rettungsdienstes, eines Rettungshubschraubers, der Polizei und der Feuerwehren aus Spabrücken, Hergenfeld und Rüdesheim sowie Familienangehörige beteiligt. Über den Hergang des Unfalls, bei dem der Hund einen Knochenbruch erlitt und die Frau eine stark blutende Bisswunde davontrug, ist nichts bekannt.

Die Frau hatte über Notruf der Leitstelle in Bad Kreuznach mitgeteilt, dass sie sich in einem Waldstück bei Hergenfeld befinde. Ihren genauen Standort konnte sie aber nicht nennen. In enger Zusammenarbeit der Leitstelle und der Feuerwehreinsatzzentrale in Rüdesheim mit den Einsatzkräften um Einsatzleiter Christian Vollmer konnten die Frau und der Vierbeiner zügig gefunden werden. Nach der medizinischen Erstversorgung durch den Notarzt wurde die Frau mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Familienangehörige der Radlerin brachten den Hund in eine Tierklinik in Bretzenheim.


Das könnte Sie auch interessieren



2 Warnmeldungen - Kreuznach Stadt und Fürfeld

Falscher Handwerker im Stadtgebiet & Pakete auf falschem Namen

Im Stadtgebiet sind Gauner unterwegs, die an Häusern klingeln, vor...

>> Weiterlesen

Round Table Bad Kreuznach übergibt Spende an KiDZ!-Förderverein

Auch dieses Jahr werden mit dem Erlös des Bad Kreuznacher Entenrennens lokale Projekte unterstützt

Der Serviceclub Round Table 177 Bad Kreuznach...

>> Weiterlesen

Bücherschrank am Krankenhaus St. Marienwörth

Freundschafts- und Förderverein ermöglicht Anschaffung

Bücherschränke sind eine gute und nachhaltige Möglichkeit, um Bücher untereinander...

>> Weiterlesen