Vier Monate in Gastfamilie Dhonau liebevoll betreut

Jetzt heißt es Abschied nehmen, was Mit einem kleinen Fest bei Familie Dhonau wurde Abschied genommen. Foto: privat

Nach aufwendigen plastischen Operationen kehrt Jeremi nach Ecuador zurück

Bad Kreuznach (red). Jeremi, ein inzwischen 5-jähriger Junge aus Equador, ist wegen einer sehr schweren Gesichtsverletzung zum dritten Mal von Interplast nach Bad Kreuznach geholt wurde. Nach den aufwendigen plastischen Operationen wurde er zusammen mit seiner Mutter wieder für vier Monate in der Kreuznacher Gastfamilie Hilde und Hans-Gert Dhonau liebevoll betreut und fliegt jetzt in seine Heimat zurück.

Dank Spenden an Interplast und der Unterstützung der Bürkle-Stiftung sowie den unermüdlichen Einsatz von Ärzten, Schwestern und Pflegern konnte ihm geholfen werden: Das Gesicht des damals 2-jährigen Kindes wurde durch einen Unfall verletzt. Zusammen mit mikrochirurgischen Spezialisten durch das Team der Plastischen Chirurgie in Bad Kreuznach konnte es schrittweise wiederhergestellt werden. Gewebstransplantationen, Lappenplastiken und immer wieder Nachoperationen waren erforderlich, um ihm eine Überlebenschance zu ermöglichen. Jüngst kam ein französischer Kollege aus Marseille eingeflogen, um Jeremi einen Mund zu formen. Ein Loch in der Schädelkalotte (Schädeldach) konnte durch ein durchblutetes Knochentransplantat verschlossen werden.

Trotz all dieser Eingriffe hat sich Jeremi zu einem richtigen Lausbuben entwickelt, der mit anderen Kindern fröhlich spielt und das Interplast-Team und seine Gastfamilie mit dankbarem Vertrauen belohnt.

Zuletzt ist noch eine Gesichtsprothese für das fehlende Auge und die Nase von Jörn Brom (Epithesenspezialist) aus Heidelberg gezaubert worden, sodass ein ansehliches Gesicht das schlimme Trauma verbergen mag.

Jetzt heißt es Abschied nehmen, denn Jeremi und seine Mutter kehren zurück nach Ecuador.

Das könnte Sie auch interessieren


Kreisfeuerwehrinspekteur gibt Hitze-Tipps

Es wird mit extremer Hitze und hoher Waldbrandgefahr gerechnet

Region (red). Wegen der Witterung besteht momentan wieder erhöhte Waldbrandgefahr. Der...

>> Weiterlesen

Werke der Mainzer Fotogruppe „Die Spiegellosen“ im Haus des Gastes

„Facetten der Fotografie“

Bad Kreuznach. „Facetten der Fotografie“ heißt die neue Ausstellung der Mainzer Fotogruppe „Die Spiegellosen“, die im Haus...

>> Weiterlesen

Boccia-Rampenspieler erringen Bronze

PaPa Champs in Blankenberge/Belgien

Die deutsche Rampenspieler Truppe überraschte beim einzigen internationalen Turnier nur für diese paralympische...

>> Weiterlesen

Gefahrenstelle an der Rheinpromenade

Treppe zum Rhein ist nicht gesichert / Tür steht öfters offen

Bingen (dd). Im vergangen Jahr wurden in der Nähe des Industriekrans sogenannte Dalben...

>> Weiterlesen

Waldalgesheimer gewinnen Trickfilmwettbewerb

Grundschulkinder drehten Film zum Thema „Zukunftsträume“

Waldalgesheim (red). Gemeinsam haben sie ihre Ideen in Taten umgesetzt und gemeinsam wurden...

>> Weiterlesen

Weinprobe an der Rheinpromenade

Winzer aus vier Anbaugebieten präsentieren ihre Weine

Bingen (dd). Nach dem gelungenen rekordverdächtigen Auftakt im vergangenen Jahr heißt es auch...

>> Weiterlesen