Roboter-Spezialisten vom Lina-Hilger-Gymnasium gewinnen Wettbewerb

Foto: LiHi

Einzug in die Finalrunde geschafft

Bad Kreuznach (red). Nicht nur sportliche Aktivitäten, auch die Beschäftigung mit technischen Problemen macht viel mehr Spaß, wenn man sein Können im Wettstreit mit anderen messen kann. Bereits seit 1999 engagiert sich die „First Lego League“ in diesem Sinne für die Schüler von heute und Techniker und Naturwissenschaftler von morgen. Dieser Wettbewerb wird weltweit ausgetragen, in der Region richtet die Gesamtschule in Rockenhausen schon seit 2002 die Wettkämpfe aus. Die Aufgabe für die Teams besteht darin, in einem Parcours, in dem unterschiedlichste Geräte als Lego-Technik-Modelle nachgebaut sind, Aufgaben zu lösen und damit Punkte zu sammeln. Hierzu muss ein Roboter, ebenfalls aus Lego-Technik, konstruiert und programmiert werden.

Beim Wettkampf am 31. Januar sind die Schüler Simon Wilde, Alexander Schmid, Tevfik Dagli, Phil Oberst, Ruben Franke, Lennard Rapp, Justus Krakehl und Till Kreiter vom Lina-Hilger-Gymnasium als „LiHi-Krabbler“ angetreten. Die ganze Mannschaft hat sich seit Veröffentlichung der Aufgabenstellung im August 2017 mächtig ins Zeug gelegt. Die jungen Programmierer und Konstrukteure reisten mit einem Roboter und einem ganzen Koffer voller Werkzeuge an, die sie speziell für diesen Parcours entworfen und gebaut hatten. Vor allem in den Wochen vor dem Wettbewerb hatten die Teammitglieder unzählige Überstunden gemacht, um alles rechtzeitig fertig zu bekommen.

Im zweiten von drei Vorrundenläufen erreichten die „Krabbler“ mit 185 Punkten das beste Ergebnis von allen 14 Teams des ganzen Wettbewerbs und sicherten sich so den Einzug in die Finalrunde. Im Halbfinale hatten alle Roboter mit technischen Problemen zu kämpfen, sodass ein Lauf mit 135 Punkten für die Mannschaft aus Bad Kreuznach genügte, um sich für das Finale zu qualifizieren. Dieses konnten die „Krabbler“ gegen das Team vom Gymnasium Oppenheim denkbar knapp mit 145 zu 140 Punkten für sich entscheiden und so den Pokal mit nach Bad Kreuznach nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren


Beim Fahren kollabiert

71-jähriger kollidiert aufgrund körperlichem Leiden mit Kleidercontainer und verstirbt noch an der Unfallstelle.

10.05.2018 – 18:20

Windesheim,Bahnh...

>> Weiterlesen

Fotoausstellung der Berufsbildende Schulen der Stiftung kreuznacher diakonie

Inszenierte Fotografie: „Ich sehe Dich – Du siehst mich“

Bad Kreuznach. 48 angehende Erzieherinnen und Erzieher haben sich individuell und ohne...

>> Weiterlesen

Boccia-Rampenspieler erringen Bronze

PaPa Champs in Blankenberge/Belgien

Die deutsche Rampenspieler Truppe überraschte beim einzigen internationalen Turnier nur für diese paralympische...

>> Weiterlesen

Ein Stückchen Weltkulturerbe im Weltkulturerbe

24 großformatige Fotografien sind im Binger Wald zu sehen

Bingen (red). Eine Wanderung im Binger Wald ist immer eine schöne Abwechslung, doch bis zum...

>> Weiterlesen

Rhein-Nahe will Aufbruchstimmung mitnehmen

Konsensveranstaltung am 28. Mai in Trechtingshausen

VG Rhein-Nahe (dd). Für Bürgermeister Karl Thorn ist es ein Herzensanliegen, die Region weiter zu...

>> Weiterlesen

1.000 Kilometer mit dem Cello am Rhein entlang

Konzert mit Ida Riegels in der Hildegardkirche

Bingerbrück (red). Die Cellistin und Komponistin Ida Riegels wird am Samstag, 26. Mai, 19.30 Uhr, in...

>> Weiterlesen