Richtfest für „Papa Rhein“

Von links sehen Sie: Dehoga-Chef Gereon Haumann, Investor Jan Bolland, die Bad Kreuznacher Landrätin Bettina Dickes und den Binger Oberbürgermeister Thomas Feser, die sich beim Richtfest des „Papa Rhein“ einig waren: Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftszweig in der Region. Foto: Stadt Bingen

 

Alle strahlen: Gestern wurde Richtfest für das Hotel „Papa Rhein“ am Binger Rheinufer gefeiert.

Investor ist Jan Bolland – ein Glücksfall für den Tourismus in der Stadt Bingen. Jan Bolland kommt aus der Bad Sobernheimer Hotelfamilie und hat mit dem mehrfach prämierten Bollants im Park schon gezeigt, was er kann.

Er hat auch schon Vorschusslorbeeren für das Binger Projekt erhalten: Das Konzept wurde im vergangenen als „Innovation des Jahres“ mit dem Tourismuspreis des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet.

Das „Papa Rhein“ liegt direkt am Rhein, Blick auf Rüdesheim und die Germania. Es wird auf sechs Stockwerken über 114 Zimmer, sprich „Kojen“ und Themensuiten, mit rund 250 Betten verfügen. Das Hotel soll im Sommer 2020 eröffnen.

Das könnte Sie auch interessieren



Margret Egert aus Argenschwang fertigt für Julia Klöckner neues Kostüm an

Die heimische CDU-Politikerin und Bundesministerin Julia Klöckner pflegt Traditionen: Seit Jahren lässt sie sich von der Argenschwanger Schneiderin...

>> Weiterlesen

Hildegardführung im Binger Hildegardmuseum

Museum am Strom: Öffentliche Führung - Hildegard von Bingen

01.03.2020 / 11.15 Uhr Museum am Strom

 

In der Hildegard-Abteilung des Museums am Strom...

>> Weiterlesen

Touren mit dem Oldtimerbus durch die „Alte Welt“


Acht Fahrten ab Meisenheim


2020 finden wieder Touren durch die „Alte Welt“ mit einem Oldtimerbus statt. Geplant sind acht Fahrten, die jeweils im...

>> Weiterlesen