Personenrettung aus Zwangslage im Schwimmbad

Foto: FFW

Foto: FFW

Ein Kind geriet mit dem Kopf in die Drehtür des Schwimmbadausgangs und steckte fest.

Bosenheim (red) .Ein dreijähriger Junge geriet beim Spielen an der Drehtür des Schwimmbadausgangs  mit seinem Kopf zwischen dem feststehenden Teil und dem beweglichen Teil der Drehtür und steckte fest. Er wurde von seiner Mutter gehalten und betreut. Er hatte keine sichtbaren Verletzungen.

Zunächst betreuten die Feuerwehrleute den kleinen Jungen und schenkten ihm zur Beruhigung einen Teddybären, was ihn sichtlich entspannte. Ohne Einsatz von schweren technischen Gerätschaften, konnte die Drehtür etwas bewegt und durch Drehen des Kopfes der Junge befreit werden. Die Mitarbeiter des Rettungsdienstes untersuchten den augenscheinlich unverletzten Jungen sicherheitshalber noch einmal, gaben aber Entwarnung. Alles gut ausgegangen. Der Einsatz war nach etwa 45 Minuten beendet.

Der kleine Junge war sehr tapfer und von seiner Rettungsaktion begeistert. Er freute sich auch sehr über den geschenkten Bären, den er „Knuddel“ nennt. Er durfte nach der Untersuchung auch noch einen echten Feuerwehrhelm anziehen und im Löschgruppenfahrzeug sitzen. Vielleicht wird er den Weg zur Feuerwehr finden. Bereits ab 6 Jahren kann bei den Kreuznacher Flämmchen mitmachen.

Das könnte Sie auch interessieren


75 Genusswanderer bei vlexx aktiv

Region (red). Am 08.10.2017 veranstaltete das Mainzer Eisenbahnunternehmen vlexx erstmalig eine geführte Wandertour unter dem Slogan „vlexx aktiv“...

>> Weiterlesen

Gospelchor Grenzenlos

Bad Kreuznach (red). „Gospelchor Grenzenlos“- der Name ist Programm - Musik, die unter die Haut geht, die fasziniert, begeistert und mitreißt. Am...

>> Weiterlesen

„All you can row“

Drei Creuznacher Ruderer bei Wettkampf

Germersheim/BadKreuznach (red). „Der Schmerz geht- der Stolz bleibt“ lautet das Motto von „All you can row“....

>> Weiterlesen

Sanierungsarbeiten in Bingen-Kempten

Fußwegebrücke wird gesperrt

Bingen (red). Die Fußwegebrücke über den Ockenheimer Graben am Ende der Straße „Gaulsheimer Weg“ in Bingen-Kempten muss...

>> Weiterlesen

Amors Pfeil traf auf der Martini-Kerb

Eheleute Biehl feierten ihre Eiserne Hochzeit

St. Johann (red). Am 2. Oktober 2017 feierten Lydia und Hans Biehl ihr seltenes Fest der Eisernen...

>> Weiterlesen

Wieder Kunst auf Burg Klopp

Oberbürgermeister Feser freut sich auf die Künstlerinnengruppe Die SIEBEN

Bingen (red). Auf eine Reise sollen die Besucher auf Burg Klopp...

>> Weiterlesen

Das Magazin "Lebenslust" erscheint vier Mal im Jahr.

Lebenslust 2/17
Lebenslust 1/17
Lebenslust 4/16
Lebenslust 3/16
Lebenslust 2/16
Lebenslust 1/16
Lebenslust 1/15