Kühles Bad Kreuznach: SWR kam bei der Hitze gerne nach Bad Kreuznach

Foto: SWR

Abkühlung an den Salinen

Bad Kreuznach (hjr). Die Fernsehleute vom SWR wäre am liebst gleich dageblieben, so wohl fühlten sich der Moderator und sein Team am Besuchergradierwerk an der Karlshalle. Bei der Sonderberichterstattung war Bad Kreuznach am großen Hitzetag am Donnerstag als kühlster Ort in Rheinland-Pfalz ausgewählt worden. So war auch der Temperaturunterschied immens. Am Parkplatz wurden am frühen Abend 41 Grad gemessen, am Gradierwerk selbst waren es „nur“ 34 Grad. „Die gefühlte Temperaturdifferenz ist noch größer”, weiß GuT-Geschäftsführer Dr. Michael Vesper, der dem SWR-Moderator Peter Sonnenberg als Informationsquelle diente. Die ständig um die Gradierwerke wehende Meeresbrise schafft eine Oase der Erholung. Bei einer weiteren Live-Schalte ins SWR-Funkhaus musste Sonnenberg dann doch mächtig schwitzen. Er stand vor der DRK- Rettungsleitstelle am Kreisverkehr in der Konrad-Adenauer-Allee.

Einen angenehmeren Arbeitsplatz hatte Reporter Felix Mansel, der am Brunnen auf dem Kornmarkt und in der Fußgängerzone mit Wasserspritzpistole und Eiswürfeln für Abkühlung sorgte. Er und die Passanten, die in dieser Hitze unterwegs waren, hatten ihren Spaß.

Das könnte Sie auch interessieren



Ausgewogenheit und Strolovision

Langenlonsheim (red). In einer kurzen knackigen Sitzung hat der SPD-Gemeindeverband Langenlonsheim-Stromberg die Liste für die Wahl zum...

>> Weiterlesen

Elektroniker-Handwerk zieht motivierte Lehrlinge an

70 Innungsbetriebe bilden 157 „E-zubis“ aus – Mit optimaler Betreuung zum Prüfungserfolg

 

Das Hightech-Handwerk ist im Aufwind: Während andere...

>> Weiterlesen

Keine Wetten auf Eiswein

Dass der 2019er Eiswein-Jahrgang eine Rarität wird, steht wohl fest: Bei der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz sind von 50 Betrieben bisher...

>> Weiterlesen