Größte und längste Weinprobe am Rhein

Foto: E. Daudistel

70 Winzer schenken 350 Weine aus / Eintrag im Guiness-Buch der Rekorde

Bingen (dd). Mit 70 Winzern, 350 Weinen und Sekten aus vier Weinanbaugebieten steigt am Samstag, 4. August das größte Weinevent in der Stadt am Rhein-Nahe-Eck. Es soll die größte und längste Weinprobe am Rhein werden und es ins Guiness-Buch der Rekorde schaffen. Fleißig wurde die Werbetrommel für die Veranstaltung „4 mal Genuss am Fluss“ von Michael Choquet gerührt. Der Binger Wein- und Genusscoach hatte die Idee, aus Anlass des 10-jährigen Jubiläums der Landesgartenschau, das Kulturufer in ein anderes Licht zu rücken. Er ließ seine Verbindungen über die Weinbaugrenzen hinweg spielen. Die Stadt tat ihr übriges, half Kontakte zu Kommunen herzustellen. „Die Stadt lädt zu einem einmaligen Geschmackserlebnis in einer der großartigsten Landschaftskulissen ein“, so Oberbürgermeister Thomas Feser. Gibt es doch hier eine Einmaligkeit, die weltweit ihres gleichen sucht. Gleich vier verschieden Weinanbaugebiete grenzen in Bingen aneinander: Rheinhessen, Rheingau, Nahe und Mittelrhein.

An der Rheinpromenade, vom Restaurant Zollamt bis zur Alten Stadthalle, werden sich Weinstand an Weinstand reihen. Zahlreiche Helfer werden an den Eingängen die Besucher erwarten. Der Eintritt kostet 5 Euro. Damit wird ein speziell für diesen Tag hergestelltes Glas erworben. Dazu gibt es eine Flasche Wasser. „Damit können die Gläser ausgespült und die Geschmacksnerven wieder neutralisiert werden“, lächelt Choquet. Eine Spülstation gibt es an den Ständen nicht. Es werden 2.500 Besucher erwartet. So viele Gläser wurden für die Veranstaltung hergestellt. Bei einem größeren Bedarf greifen die Weingüter auf eigene Gläser zurück.

Jeder Winzer hat fünf Weine im Gepäck. Die Proben müssen extra bezahlt werden. Besonderen Wert wurde bei der Auswahl der Weingüter darauf gelegt, dass es keine Kellereien sind. Zollamt, Vinothek, Riverside und ein Stand der Weinstube Schlösschen am Mäuseturm sorgen für die nötige Stärkung.

Eröffnet wird die längste Weinprobe am Samstag, 4. August, um 16 Uhr, am Lotsenhaus. Wichtig ist, betonen Oberbürgermeister Thomas Feser und Tourileiter Georg Sahnen, dass 70 Weingüter ihre Stände aufstellen. Nur damit ist sichergestellt, dass der Eintrag im Guiness-Buch der Rekorde erfolgt.

Das könnte Sie auch interessieren


Sozialstation leidet unter Bürokratie und praxisfernen Vorgaben

HARGESHEIM. Über die Arbeit der „sozialstation nahe“ sowie deren bürokratischen Hemmnisse informierten sich jetzt Sabine Bätzing-Lichtenthäler,...

>> Weiterlesen

Noch einige Plätze im Ferienprogramm des Kinderschutzbundes frei

Bunt, laut, abstrakt und fantasievoll:

Bad Kreuznach (red). In der Zeit von Montag, 25. Juni, bis Freitag, 13. Juli, bietet der Kinderschutzbund „Mit...

>> Weiterlesen

Boccia-Rampenspieler erringen Bronze

PaPa Champs in Blankenberge/Belgien

Die deutsche Rampenspieler Truppe überraschte beim einzigen internationalen Turnier nur für diese paralympische...

>> Weiterlesen

Ein Toter nach Zimmerbrand

Brandursache nicht bekannt

Bingen (ots). Am Samstag, 23.Juni, kam es kurz nach 12 Uhr zu einem Zimmerbrand in der Gutenbergstraße n Bingerbrück. Nach...

>> Weiterlesen

Europa und Partnerstädte in der Schloss-Ardeck-Grundschule

Straßennamen erinnern an langjährige Partnerschaft

Gau-Algesheim (red). Interessiert und engagiert für Europa zeigten sich die Schüler der 2 c der...

>> Weiterlesen

Bingen swingt entwickelt sich zur Marke

Gitarren stehen im Mittelpunkt / Public viewing auf dem Speisemarkt

Bingen (dd). Bingen swingt. Das sind 34 Bands an drei Tagen auf acht Bühnen. So...

>> Weiterlesen