Bücherschrank am Krankenhaus St. Marienwörth

Bruder Bonifatius Faulhaber, Elke Butz und Ralf-Dieter Kanzler (v.l.n.r.) vor dem neuen Bücherschrank im Innenhof des Krankenhauses St. Marienwörth.

Freundschafts- und Förderverein ermöglicht Anschaffung

Bücherschränke sind eine gute und nachhaltige Möglichkeit, um Bücher untereinander auszutauschen. Mittlerweile gibt es mehrere Standorte im Stadtgebiet und vor wenigen Tagen ist ein weiterer dazugekommen: Im Innenhof des Krankenhauses St. Marienwörth zwischen Krankenhaus, Kapelle und Haus St. Josef können Lesebegeisterte sich nun mit Romanen und weiteren Titeln versorgen. Der Bücherschrank ist barrierefrei für Patienten, Mitarbeitende, Bewohner des Hauses St. Josef sowie alle Lesefreudigen zugänglich.

Das Prinzip des Bücherschranks ist ganz einfach: Man nimmt Bücher heraus und gibt idealerweise auch welche hinein, so dass eine Art Kreislauf entsteht. Dabei soll ein möglichst breites Angebot an Literatur vorhanden sein: Romane, Krimis, Kinder- sowie Jugendbücher oder auch Bildbände. Nicht geeignet sind Antiquarien, Fachliteratur, Schulbücher, Zeitschriften oder Werbematerial.  

Die Idee für den Bücherschrank stammt von Elke Butz, Mitarbeiterin in der Funktionsdiagnostik des Krankenhauses: „Ich kenne Bücherschränke aus anderen Gemeinden und fand die Idee, auch gerade für unsere Patienten, sehr gut. Ich habe mich auch gerne bereiterklärt, immer mal nach dem Rechten zu sehen und freue mich, dass die Idee so schnell umgesetzt werden konnte.“

Dafür sorgte der Freundschafts- und Förderverein, der die Kosten für die Anschaffung in Höhe von 2.200,-- Euro übernommen hat. Ralf-Dieter Kanzler, Vorsitzender des Vereins, war von der Idee auch direkt angetan: „Das ist nicht nur ein Gewinn für die Patienten und Bewohner, sondern auch ein Stück gelebte Quartiersarbeit. Wir freuen uns, dass wir solche praktischen Projekte unterstützen können.“

Der Bücherschrank besteht aus Cortenstahl, der nach einiger Zeit eine besondere Rostoptik entwickelt. Dadurch wird eine Durchrostung des Stahls verhindert und die Wetterbeständigkeit erhöht. Plexiglastüren schützen die Bücher außerdem vor Wind und Wetter. 

Das könnte Sie auch interessieren



Blut spenden – neue Termine

Gesucht: Lebensretter im Kreis Bad Kreuznach

 

Region (red). Jeden Tag brauchen wir in Deutschland 15.000 Blutspenden: Meistens sind es...

>> Weiterlesen

Sven Hieronymus in Feilbingert

Der Rocker vom Hocker kommt am 7. März mit „Als ob“

 

Feilbingert (red). Sven Hieronymus, der „Rocker vom Hocker“, präsentiert am 7. März sein...

>> Weiterlesen

Verabschiedung von Angelika Wolfram

Feilbingerter Erzieherin nimmt Abschied von der Kita

 

Feilbingert (ansi). Zum Jahresende ist die langjährige Erzieherin Angelika Wolfram in den...

>> Weiterlesen