Benefizkonzert von DonnaWetter und mannOmann

Erstes gemeinsames Konzert von DonnaWetter und mannOmann. Foto: privat

Erstmals gemeinsam auf einer Bühne

Bad Kreuznach (red). Die Chöre DonnaWetter und mannOmann standen im Rahmen von zwei großen Benefizkonzerten der Sonnwaldstiftung „Hilfe für Kinder in Not“ und des Förderverein Lützelsoon zur Unterstützung krebskranker und notleidender Kinder und deren Familien e.V. am 16. und am 22. Dezember im Kurhaus in Bad Kreuznach, das erste Mal gemeinsam auf der Bühne. Nachdem das erste Konzert blitzschnell ausverkauft war, stellten die Beteiligten prompt sechs Tage nach der ersten Veranstaltung, ein zweites Konzert auf die Beine. Beide Konzerte waren nach wenigen Tagen restlos ausverkauft. Mehr als 600 Gäste je Veranstaltung, kamen ins Kurhaus und waren begeistert. Beide Chöre waren schon öfter im Einsatz für den Förderverein Lützelsoon und die Soonwaldstiftung, woraus die Idee entstand, ein gemeinsames Konzert zu veranstalten.

Das weihnachtliche Konzert bot viel Abwechslung, von schwungvoll bis langsam, von Laut bis leise. Von der geballten Frauenpower von DonnaWetter unter der Leitung von Sandra Weiss ließ sich der Männerchor mannOmann unter der Leitung von Gerhard Wöllstein nicht an die Wand singen. Jeder performte auf seine eigene Art und Weise. Aber auch zusammen passte das wunderbar. Sabine Schossig-Rövenich von den Donnas stellte eine grandiose Choreographie zusammen. Es harmonierte miteinander, das bekamen alle zu spüren. Die Chöre boten den Zuhörern von der „Petersburger Schlittenfahrt“ bis zu „Feliz Navidad“ viele verschiedene Lieder. Auch „All I want for Christmas is You“ von Mariah Carey durfte natürlich nicht fehlen. Um den Benefizgedanken der Veranstaltungen treu zu werden, wurde an beiden Konzerten für krebskranke Kinder aus Bad Kreuznach gesammelt, an beiden Veranstaltungen kamen dafür pro Familie knapp 3.000,00 Euro zusammen. Die Familien werden seit einiger Zeit von Verein und Stiftung unterstützt, wie viele weitere betroffene Familien aus der Region. Alle Beteiligten und vor allem die Familien, die selbst das Konzert besuchten, freuten sich riesig und waren sehr dankbar. Zum Abschluss baten die Chöre noch das Publikum mitzusingen. Der ganz gemischte Chor sang zusammen „Oh du fröhliche“ und es klang noch nicht mal schlecht. Mit Standing Ovation wurden DonnaWetter und mannOmann von der Bühne verabschiedet. Alles in allem, waren es zwei herausragende Konzerte die nach Wiederholung schreien und kaum noch zu übertreffen sind.

Das könnte Sie auch interessieren


Chap, der Umzugsverlierer

Chap ist ein Chinchilla, 9 Jahre alt und wurde wegen Umzug (:|) im Tierheim abgegeben. Die Tierschützer suchen nun für ihn ein artgerechtes Zuhause...

>> Weiterlesen

„Des Königs Sohn“ im Haus des Gastes

Theater „art vor ort“ präsentiert Märchenspiel von Martina Decker

Bad Kreuznach. Das VHS-Theater „art vor ort“ präsentiert am Samstag, 8. Dezember,...

>> Weiterlesen

Boccia-Rampenspieler erringen Bronze

PaPa Champs in Blankenberge/Belgien

Die deutsche Rampenspieler Truppe überraschte beim einzigen internationalen Turnier nur für diese paralympische...

>> Weiterlesen

Grüne kündigen Koalition mit CDU auf

Mitgliederversammlung beschloss Aufhebung der Vereinbarung

Bingen (dd). Am Montagabend haben die Grüne in einer Mitgliederversammlung entschieden,...

>> Weiterlesen

Mittelrheinfähre muss Betrieb einstellen

Niedrigwasser macht Schifffahrt zu schaffen

Niederheimbach (dd). Der Rheinpegel fällt weiter. Das macht auch den Fähren am Mittelrhein zu schaffen....

>> Weiterlesen

Eine Annäherung an Hildegard von Bingen

Theater, Gesangsworkshop und Konzert im Jahresprogramm

Bingen (red). Hildegard von Bingen fasziniert seit jeher die Menschen. Heute ist sie...

>> Weiterlesen