AJK gewinnt European Youth Culture Award 2018

Juliane Rohrbacher und das AJK Bad Kreuznach sind die Gewinner des European Youth Culture Award 2018 in der Kategorie „Jugendarbeit und Selbstorganisation“. Foto: Olad Aden

Vorbildliche Jungendarbeit und Selbstorganisation

Bad Kreuznach/Berlin (red). Die Die Alternative JugendKultur (AJK) hat den European Youth Culture Award 2018 in der Kategorie II „Jugendarbeit und Selbstorganisation“ gewonnen. Dieser Preis ist nicht nur eine Auszeichnung für das ehrenamtliche Engagement der AJK-Mitglieder, sondern auch für die Stadt Bad Kreuznach.

Die Vielfalt und Veränderungskraft von Jugendinitiativen ist ein Grund, weshalb jährlich der European Youth Award von der „Respekt! Die Stiftung“ vergeben wird. Damit soll der ehrenamtliche Einsatz engagierter Akteure geehrt und ihr Beitrag für eine offene und tolerante Gesellschaft aufgezeigt werden. Angemeldet hatte den Verein das AJK-Mitglied und Fördermittelexpertin Seren Evisen.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass unser ehrenamtliches Engagement und der Beitrag, den wir hier vor Ort zur Förderung von jugendlicher Partizipation leisten, in Form eines solchen Preises geehrt wurde. Wir machen weiter und werden unsere Arbeit im Viertel und in Bad Kreuznach nun mit neuer Energie fortsetzen“, teilten Juliane Rohrbacher und Nicolai Zimmermann, beide Mitglieder im AJK-Vorstand, mit. Begleitet wurden die beiden Vorstandsmitglieder zur Preisverleihung in Berlin von einem weiteren AJK-Mitglied, Lena Cara Wernhöfer. „Neben dem Preis ist das Kennenlernen und Austauschen zwischen Ehramtlichen der selbstverwalteten Jugend- und Sozialarbeit aus dem gesamten Bundesgebiet sehr positiv gewesen. Es zeigt uns, dass es überall Menschen gibt, die ihr Lebensumfeld mitgestalten wollen", so Cara Wernhöfer.

Das könnte Sie auch interessieren


Neue Primarschule in Rusenge eingeweiht

Ruanda-Komitee realisiert großes Projekt mit Unterstützung des Landes Rheinland-Pfalz

 

Für die über 700 Schülerinnen und Schüler der Primarschule...

>> Weiterlesen

Der Kabarettist Stephan Bauer kommt wieder nach Bad Münster am Stein

Vor der Ehe wollt‘ ich ewig leben“

BME. Nach seinem erfolgreichen Auftritt im Jahr 2016 in Bad Münster am Stein-Ebernburg ist Kabarettist Stephan...

>> Weiterlesen

Boccia-Rampenspieler erringen Bronze

PaPa Champs in Blankenberge/Belgien

Die deutsche Rampenspieler Truppe überraschte beim einzigen internationalen Turnier nur für diese paralympische...

>> Weiterlesen

Volkstrauertag ist Mahnung zum Frieden

Gedenkveranstaltungen bleiben in diesem Jahr noch einmal in gewohnter Form

 Bingen (red). „Mit Sicherheit war es nicht der Gedanke der...

>> Weiterlesen

Helfer sind tabu

Kultur der gegenseitigen Anerkennung und Wertschätzung fördern

Region (red). In der Lobby der Steinhalle des Landesmuseums präsentierte sich der...

>> Weiterlesen

Eine Annäherung an Hildegard von Bingen

Theater, Gesangsworkshop und Konzert im Jahresprogramm

Bingen (red). Hildegard von Bingen fasziniert seit jeher die Menschen. Heute ist sie...

>> Weiterlesen