„All you can row“

(von links) Jens Reimann, Thilo Coblenzer, Linda Manhart Foto: Steffen Voigt

Drei Creuznacher Ruderer bei Wettkampf

Germersheim/BadKreuznach (red). „Der Schmerz geht- der Stolz bleibt“ lautet das Motto von „All you can row“. Wie der Name schon sagt, geht es darum an einem Tag so viele Kilometer wie möglich zu rudern. Mit am Start waren drei Sportler vom Creuznacher Ruderverein. Linda Manhart, Jens Reimann und Thilo Coblenzer stellten sich der Herausforderung.

Ausrichter dieser noch relativ jungen Veranstaltung ist die Karlsruher Alemannia. Doch in diesem Jahr musste auf Grund der Hochwasserlage einiges improvisiert werden. Statt in Karlsruhe zu starten, musste man nach Germersheim ausweichen, denn der entsprechende Rheinabschnitt war wegen zu hoher Pegel gesperrt. Man hatte noch Glück: Einige Stunden nach dem Start wurde auch das Teilstück bis Mannheim für die Schifffahrt still gelegt.

Mit einer Pause beim Mainzer Ruderverein stärkte sich das Boot um die drei Kreuznacher, bevor es dann auf die Etappe zum Ziel ging. Geplant war die Strecke bis St. Goar - dies musste allerdings kurzfristig verworfen werden, da ein Regenschauer 10 Kilometer zuvor für schlechte Verhältnisse sorgte. So legte man kurzer Hand in Bacharach an, was trotzdem einer Tagesstrecke von 160 Kilometern entsprach.

Das könnte Sie auch interessieren


Erfolgreiches Wochenende für Cheong Do

1. Platz: Mit sechs Jahren zum ersten Taekwondo-Turnier

Dortmund/Stolberg (red) Gleich zwei Wettkämpfe absolvierten die Taekwondoka des...

>> Weiterlesen

75 Genusswanderer bei vlexx aktiv

Region (red). Am 08.10.2017 veranstaltete das Mainzer Eisenbahnunternehmen vlexx erstmalig eine geführte Wandertour unter dem Slogan „vlexx aktiv“...

>> Weiterlesen

Gospelchor Grenzenlos

Bad Kreuznach (red). „Gospelchor Grenzenlos“- der Name ist Programm - Musik, die unter die Haut geht, die fasziniert, begeistert und mitreißt. Am...

>> Weiterlesen

Sanierungsarbeiten in Bingen-Kempten

Fußwegebrücke wird gesperrt

Bingen (red). Die Fußwegebrücke über den Ockenheimer Graben am Ende der Straße „Gaulsheimer Weg“ in Bingen-Kempten muss...

>> Weiterlesen

Amors Pfeil traf auf der Martini-Kerb

Eheleute Biehl feierten ihre Eiserne Hochzeit

St. Johann (red). Am 2. Oktober 2017 feierten Lydia und Hans Biehl ihr seltenes Fest der Eisernen...

>> Weiterlesen

Wieder Kunst auf Burg Klopp

Oberbürgermeister Feser freut sich auf die Künstlerinnengruppe Die SIEBEN

Bingen (red). Auf eine Reise sollen die Besucher auf Burg Klopp...

>> Weiterlesen