„All you can row“

(von links) Jens Reimann, Thilo Coblenzer, Linda Manhart Foto: Steffen Voigt

Drei Creuznacher Ruderer bei Wettkampf

Germersheim/BadKreuznach (red). „Der Schmerz geht- der Stolz bleibt“ lautet das Motto von „All you can row“. Wie der Name schon sagt, geht es darum an einem Tag so viele Kilometer wie möglich zu rudern. Mit am Start waren drei Sportler vom Creuznacher Ruderverein. Linda Manhart, Jens Reimann und Thilo Coblenzer stellten sich der Herausforderung.

Ausrichter dieser noch relativ jungen Veranstaltung ist die Karlsruher Alemannia. Doch in diesem Jahr musste auf Grund der Hochwasserlage einiges improvisiert werden. Statt in Karlsruhe zu starten, musste man nach Germersheim ausweichen, denn der entsprechende Rheinabschnitt war wegen zu hoher Pegel gesperrt. Man hatte noch Glück: Einige Stunden nach dem Start wurde auch das Teilstück bis Mannheim für die Schifffahrt still gelegt.

Mit einer Pause beim Mainzer Ruderverein stärkte sich das Boot um die drei Kreuznacher, bevor es dann auf die Etappe zum Ziel ging. Geplant war die Strecke bis St. Goar - dies musste allerdings kurzfristig verworfen werden, da ein Regenschauer 10 Kilometer zuvor für schlechte Verhältnisse sorgte. So legte man kurzer Hand in Bacharach an, was trotzdem einer Tagesstrecke von 160 Kilometern entsprach.

Das könnte Sie auch interessieren


33. Mittelalterlicher Markt und Ritterturnier von Veränderung geprägt

Spektakuläre Kämpfe

von Natascha Lind

BME. Der 33. Mittelalterliche Markt in Ebernburg bot teils einen gewohnten Anblick aus den letzten Jahren:...

>> Weiterlesen

Gensingen: 15-jähriger Rollerfahrer verstorben

Kontrolle über Fahrzeug verloren

Gensingen. Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr am Mittwoch, 18. September, 2 Uhr, ein 15-Jähriger mit einem in...

>> Weiterlesen

Jahreskonzert der Musikschule

Anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm im Röka

Bad Kreuznach. Am Sonntag, 22. September, um 17 Uhr findet im Gymnasium am Römerkastell...

>> Weiterlesen

Neue Beleuchtung an der B50

Querung und Bushaltestelle mit Solarlampen bestückt

Bingen (red). „Die Stadt hat bis zuletzt mehrfach versucht, bei den zuständigen Unternehmen eine...

>> Weiterlesen

Premium-Wander-Erlebnis-Wochenende

Binger Wald und Untere Nahe erleben / Baumgeister und Rhein-Nahe-Schleife

Bingen/VG Rhein-Nahe (red). Gleich zwei Premium-Wanderwege kann man an dem...

>> Weiterlesen

Bingerbrück im Bombenhagel

Um 18 Uhr läuten die Glocken / Ausstellungseröffnung

Bingerbrück (red). Am Sonntag, 29. September, um 18 Uhr, wird mit einem Glockenläuten der...

>> Weiterlesen