Umgestürzte Bäume und überflutete Fahrbahnen nach heftigem Unwetter in der VG Rüdesheim

Es dauerte keine fünf Minuten, bis die Kaltfront mit orkanartigen Böen und heftigen Regenfällen am Sonntagnachmittag über die Verbandsgemeinde Rüdesheim hinweggezogen war. Der deutsche Wetterdienst warnte bereits am Vorabend vor Sturmtief Fabienne. Am Sonntag galt dann ab 15.15 Uhr eine Unwetterwarnung für den gesamten Landkreis Bad Kreuznach. Kurz danach ging gegen zwanzig nach drei der erste Alarm bei der Feuerwehr Wallhausen und der Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ) in Rüdesheim ein. Am Fahrradweg und dem Wirtschaftsweg zwischen Wallhausen und Dalberg hielt ein Baum dem Sturm nicht stand und blockierte die Fahrbahn. Die Feuerwehr Wallhausen rückte mit sieben Mann um Wehrführer Jens Gellweiler und einem Löschgruppenfahrzeug an und beseitigte kurzerhand den Baum.

Gegen 16.20 Uhr überquerte dann die Kaltfront die Dörfer der VG Rüdesheim und sorgte für Schäden an Bäumen und teilweise auch an Gebäuden und der Infrastruktur. Besonders getroffen wurde die Gemeinde Mandel. Hier richtete Fabienne im Bereich der Sponheimer Straße und der Straße „Am Ziegelberg“ massive Schäden an. Eine Linde wurde samt Wurzelteller aus der Erde gehoben und stürzte auf eine Stromleitung. Die Stromleitung riss ab und zog dabei mehrere Dachständer der umliegenden Häuser aus den Verankerungen. Bei einem Haus wurden sogar ein Teil der Dacheindeckung beschädigt und Ziegel zu Boden geworfen. Stromausfälle in den umliegenden Straßen waren die Folge. Am Friedhof in der Kreuznacher Straße brach ein großer Ast eines Baumes ab und blockierte den Gehweg. In der Sponheimer Straße stürzten Teile eines Baumes auf die Telefonleitung. Wehrleiter-Stellvertreter Jörn Trautmann forderte über die FEZ Rüdesheim den Energieversorger und Vertreter der Ortsgemeinde an. Die Feuerwehr aus Mandel sperrte den Gefahrenbereich rund um die abgerissene Stromleitung ab. Um die Äste auf der Telefonleitung kümmerte sich die zwischenzeitlich nachgeforderte Wehr aus Rüdesheim um Wehrführer Martin Barth und schnitt die Telefonleitung mit der Bügelsäge frei. Den dicken Ast am Friedhof zog der in der Nähe wohnende stellvertretende Wehrleiter Rouven Ginz mit Hilfe eines zufällig vorbeikommenden Feuerwehrmannes aus Sponheim zur Seite. Das beschädigte Dach in der Sponheimer Straße konnte durch die Rüdesheimer Wehr mit einer Folie soweit abgedichtet werden, dass die weiteren Regenfälle keinen Schaden im Gebäude verursachten.

 

Die Energieversorger Westnetz und SAG schnitten den Baum klein und stellten im Laufe des Abends die Stromversorgung für die betroffenen Häuser wieder her.

Ein „Déjà-vu“ hatten die Aktiven aus Hargesheim, als sie gegen 16.50 Uhr zu einem Wasserschaden in die Alfred-Delp-Straße alarmiert wurden. Wie bereits beim letzten Unwetter am 6. September hatte sich nach dem starken Regen eine braune Schlammbrühe ihren Weg durch die Alfred-Delp-Straße und die Winzenheimer Straße gesucht und die Straße verunreinigt.

Das könnte Sie auch interessieren


Lotte Lemke-Haus erhält 8.000 Euro

Regionale Stiftung spendet Senior/-innen Badezimmerschränke

Bad Kreuznach (red). Kerstin Alexander, Einrichtungsleitung des AWO-Seniorenzentrum Lotte...

>> Weiterlesen

Fontane und Webseiten, Ringelnatz und Instagram

Veranstaltungsprogramm der Stadtbibliothek im ersten Halbjahr 2019

Bad Kreuznach: Lesungen, Vorträge, Reisebericht, Kindertheater und...

>> Weiterlesen

Boccia-Rampenspieler erringen Bronze

PaPa Champs in Blankenberge/Belgien

Die deutsche Rampenspieler Truppe überraschte beim einzigen internationalen Turnier nur für diese paralympische...

>> Weiterlesen

Was tun in den Ferien?

Freie Plätze im Ferienprogramm der Stadtjugendpflege

Bingen (red). Bald starten die ersten Winterferien und ihr wisst noch nicht was ihr mit den...

>> Weiterlesen

Bewaffneter Raubüberfall auf Postfiliale

Langenlonsheim (ots). Vergangenen Samstag, 16. Februar 2019, überfiel ein bewaffneter, bislang unbekannter Mann gegen 10.30 Uhr die Postfiliale in der...

>> Weiterlesen

BLACK & WHITE Gospel

Deborah Woodson und Gospelchor „Sacropops“

Waldalgesheim (red). Am Donnerstag, 14.März, 19 Uhr, findet in der St. Dionysius Kirche ein Konzert der...

>> Weiterlesen