Neujahrsempfang der Ortsgemeinde

Für ihr Engagement in der Gemeinde wurden Manfred Schmitt und Frank Nikolai von Ortsbürgermeister Heinz Wagner geehrt. Foto: Gemeinde

Dank des Ortsbürgermeisters für ehrenamtliches Engagement

Niederheimbach (red). Die vielen Besucher beim Neujahrsempfang der Gemeinde zeigten, dass das Interesse der Einwohner am Dorfgeschehen groß ist und eine solche Jahresauftaktveranstaltung zum dörflichen Miteinander gehört. Ortsbürgermeister Heinz Wagner dankte den Beigeordneten und Gemeindemitarbeitern für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. Den Vertretern der Vereine und Organisationen dankte er für Ihren ehrenamtlichen Einsatz, der vielen Mitbürgern Freude macht und das gesellschaftliche Miteinander in Niederheimbach pflegt. In diesem Zusammenhang wurden zwei Bürger in diesem Jahr hervorgehoben. Es handelt sich zum einen um Manfred Schmitt, der mit seinem Einsatz für den Schiffsanleger in Niederheimbach, sein Engagement bei den Steigerfreunden und der Arbeitsgruppe BaKaLoni, sowie der Kommunikation mit dem kulturellen Erbe und der Initiation von Wanderwegen hervorragende Arbeit leistet. Die zweite Ehrung ging an Frank Nikolai, der sich vor allem durch seinen Einsatz bei der Erforschung der Heimatsgeschichte und der Erstellung und Veröffentlichung der Niederheimbacher Wanderwege und deren Beschilderungen auszeichnet. Für all diese Einsätze im Sinne der Öffentlichkeit bedankte sich Heinz Wagner recht herzlich und überreichte beiden das Dorfwappen in Glas und eine Flasche Sekt.

Im zweiten Teil seiner Ansprache blickte Heinz Wagner auf die Ortspolitik. Der im Dezember vom Ortsgemeinderat beschlossene Haushalt für das Jahr 2018 schließt sowohl im Ergebnishaushalt mit 120.000 Euro als auch im Finanzhaushalt mit 137.000 Euro erneut überaus positiv ab.

Die energetische Sanierung mit Ausbau der Kindertagesstätte Märchenhain ist in vollem Gange. Der Kinderspielplatz im Heimbachtal wurde fast komplett erneuert. Des Weiteren soll hier noch im Frühjahr dieses Jahres eine Boule-Anlage am Kinderspielplatz fertig gestellt werden. Zwei Mitfahrerbänke zur Mitnahme von Personen in privaten Fahrzeugen sollen kurzfristig umgesetzt werden. Ab April wird am Radwanderweg eine E-Bike-Ladestation mit mehreren Ladepunkten betriebsbereit zur Verfügung stehen. Des Weiteren beschloss der Ortsgemeinderat die Anschaffung einer E-Car Ladesäule mit 2 Ladepunkten am Bahnhof. Durch den FTTC Ausbau der Deutschen Telekom wurde eine erhebliche Leistungssteigerung der Breitbandtechnik erreicht. Für 2019 ist nach dem Umzug des KiTa-Betriebs in sein Stammhaus, der Umbau und die Sanierung des Bürgerhauses vorgesehen. Zudem soll noch in diesem Jahr mit dem Teil-Ausbau der Park & Ride-Anlage am Bahnhof begonnen werden und die Bushaltestellen am Bahnhof sollen barriererefrei ausgebaut werden. Die Baugebiete „Auf der Höh“ und „Löwenhöller-Weg/Reifersley“ sollen erweitert werden. All dies zeigt, dass Niederheimbach alles daran setzt, attraktiv und lebendig für seine Bürger, wie auch den Tourismus, zu sein.

Das könnte Sie auch interessieren


Geringverdienern kulturelle Teilhabe ermöglichen

Kulturamt der Stadt wird neue Außenstelle der Kulturloge

Bad Kreuznach (red). Viele Menschen möchten gerne ins Kino, Theater oder Kabarett, können...

>> Weiterlesen

Werke der Mainzer Fotogruppe „Die Spiegellosen“ im Haus des Gastes

„Facetten der Fotografie“

Bad Kreuznach. „Facetten der Fotografie“ heißt die neue Ausstellung der Mainzer Fotogruppe „Die Spiegellosen“, die im Haus...

>> Weiterlesen

Boccia-Rampenspieler erringen Bronze

PaPa Champs in Blankenberge/Belgien

Die deutsche Rampenspieler Truppe überraschte beim einzigen internationalen Turnier nur für diese paralympische...

>> Weiterlesen

Gefahrenstelle an der Rheinpromenade

Treppe zum Rhein ist nicht gesichert / Tür steht öfters offen

Bingen (dd). Im vergangen Jahr wurden in der Nähe des Industriekrans sogenannte Dalben...

>> Weiterlesen

Waldalgesheimer gewinnen Trickfilmwettbewerb

Grundschulkinder drehten Film zum Thema „Zukunftsträume“

Waldalgesheim (red). Gemeinsam haben sie ihre Ideen in Taten umgesetzt und gemeinsam wurden...

>> Weiterlesen

Weinprobe an der Rheinpromenade

Winzer aus vier Anbaugebieten präsentieren ihre Weine

Bingen (dd). Nach dem gelungenen rekordverdächtigen Auftakt im vergangenen Jahr heißt es auch...

>> Weiterlesen