Kreisfeuerwehrinspekteur gibt Hitze-Tipps

Foto: Team Medien

Es wird mit extremer Hitze und hoher Waldbrandgefahr gerechnet

Region (red). Wegen der Witterung besteht momentan wieder erhöhte Waldbrandgefahr. Der aktuelle Waldbrandgefahrenindex steht im Landkreis Bad Kreuznach aktuell auf der Stufe drei von fünf, der Graslandfeuerindex ebenfalls.

Beide Werte werden aber gegen Mitte der Woche nochmals steigen. Der Graslandfeuerindex steht dann sogar voraussichtlich auf der höchsten Stufe. Dem Kreisfeuerwehrinspekteur (KFI) Werner Hofmann ist es daher wichtig, darauf aufmerksam zu machen. Die Hitze stellt auch eine große Gefahr gerade für ältere Menschen oder Kinder dar.

Während einer Hitzewelle sollten Sie folgende drei Grundregeln beachten:

  • Meiden Sie die Hitze.
  • Halten Sie Ihre Wohnung kühl.
  • Achten Sie auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr.

Falls Sie sich um hilfs- oder pflegebedürftige Personen kümmern, achten Sie darauf, dass diese drei Grundregeln auch bei diesen eingehalten werden.

  • Kein offenes Feuer im Wald oder in Waldnähe anzünden.
  • Keine Glasflaschen oder Glasscherben im Wald liegen lassen (Brennglaseffekt).
  • Grillen nur auf ausgewiesenen Grillplätzen.
  • Keine brennenden oder glimmenden Gegenstände (z.B. Zigarettenkippen) wegwerfen.
  • Kraftfahrzeuge nicht über trockenem Gras abstellen, die heißen Katalysator- und Auspuffanlagen könnten es leicht entzünden.
  • Stets so parken, dass Betriebs-, Rettungs- und Löschfahrzeuge nicht behindert werden.
  • Waldbesitzer sollten Reisig und Restholz bei Waldbrandgefahr nicht verbrennen, sondern abtransportieren, häckseln oder einen Witterungsumschwung abwarten.

In Rheinland-Pfalz gilt übrigens ganzjährig ein allgemeines Rauchverbot im Wald. Und ist es doch trotz aller Vorsichtsmaßnahmen zu einem Waldbrand gekommen, sollte dieser schnellstmöglich bei der Feuerwehr unter der Notrufnummer 112 gemeldet werden. Hierbei sollte eine möglichst genaue Standortangabe erfolgen

Das könnte Sie auch interessieren


33. Mittelalterlicher Markt und Ritterturnier von Veränderung geprägt

Spektakuläre Kämpfe

von Natascha Lind

BME. Der 33. Mittelalterliche Markt in Ebernburg bot teils einen gewohnten Anblick aus den letzten Jahren:...

>> Weiterlesen

Jahreskonzert der Musikschule

Anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm im Röka

Bad Kreuznach. Am Sonntag, 22. September, um 17 Uhr findet im Gymnasium am Römerkastell...

>> Weiterlesen

Boccia-Rampenspieler erringen Bronze

PaPa Champs in Blankenberge/Belgien

Die deutsche Rampenspieler Truppe überraschte beim einzigen internationalen Turnier nur für diese paralympische...

>> Weiterlesen

Neue Beleuchtung an der B50

Querung und Bushaltestelle mit Solarlampen bestückt

Bingen (red). „Die Stadt hat bis zuletzt mehrfach versucht, bei den zuständigen Unternehmen eine...

>> Weiterlesen

Premium-Wander-Erlebnis-Wochenende

Binger Wald und Untere Nahe erleben / Baumgeister und Rhein-Nahe-Schleife

Bingen/VG Rhein-Nahe (red). Gleich zwei Premium-Wanderwege kann man an dem...

>> Weiterlesen

Bingerbrück im Bombenhagel

Um 18 Uhr läuten die Glocken / Ausstellungseröffnung

Bingerbrück (red). Am Sonntag, 29. September, um 18 Uhr, wird mit einem Glockenläuten der...

>> Weiterlesen