Moritz Netenjakob im Haus des Gastes

Moritz Netenjakob ist am Donnerstag, 27. April, mit seinem Programm „Mit Kant-Zitaten zum Orgasmus“ zu Gast im Unterhaus. Foto: privat

„Mit Kant-Zitaten zum Orgasmus“

Bad Kreuznach (red). Er kommt aus der Hochburg des rheinischen Humors. Er schreibt seit zwanzig Jahren Texte für die Größen der Comedy-Zunft, von Anke Engelke bis Didi Hallervorden. Er hat ein neues Bühnenprogramm: Der intellektuelle Spaßmacher Moritz Netenjakob. Spielend gelingt es ihm, exakte Alltagsbeobachtungen und beißende Satire zu einem Panoptikum deutscher Befindlichkeiten zu verweben. Netenjakobs Soloprogramm? Mitnichten. Es treten auf ein türkischer Fabrikant, der an deutschen DIN-Normen verzweifelt, ein deutscher Filmproduzent, der die Titanic nicht sinken lassen will, Udo Lindenberg, Jan Delay und Herbert Grönemeyer kämpfen gegen ein Ufo und, und, und. Dabei kommt dem Kölner sein außerordentliches Talent als Stimmen-Imitator zugute. Auch vergleicht er deutsches und südliches Flirtverhalten (seine Frau ist Türkin), schickt Dorfbewohner in modernes Theater und zeigt, wie sich ein Lehrer-Ehepaar beim erotischen Rollenspiel in der eigenen Political Correctness verheddert.

Stiftung Kleinkunstbühne präsentiert mit Moritz Netenjakob und seinem Programm „Mit Kant-Zitaten zum Orgasmus“ feinste Gesellschafts-Satire am Donnerstag, 27. April, 20 Uhr, im Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, Bad Kreuznach

Vorverkauf: Touristinfo, 0671-8360050 und www.kreuznacher-loge.de

Das könnte Sie auch interessieren


Fleischwurstdonnerstag beginnt mit Rohheitsdelikt

Bewusstlose und alkalisierte weibliche Person gefunden

Bad Kreuznach (ots) - Die Einstimmung auf den Jahrmarkt, der sogenannte...

>> Weiterlesen

Langfristige Ersparnisse müssen clever strukturiert sein

Volksbank verdeutlicht ihren Kunden mit Ausstellung „Finanzanlage“: Ängste ablegen, anders denken

Bad Kreuznach (red). Sachliche Prospekte und...

>> Weiterlesen

„All you can row“

Drei Creuznacher Ruderer bei Wettkampf

Germersheim/BadKreuznach (red). „Der Schmerz geht- der Stolz bleibt“ lautet das Motto von „All you can row“....

>> Weiterlesen

Parkkonzept ist auf dem Weg

SPD geht der Kompromissvorschlag nicht weit genug

Bingen (red). Unmittelbar nach der letzten Stadtratssitzung haben sich die Vertreter der Parken in...

>> Weiterlesen

kING hat mit Eröffnung Premiere

Kultur und Veranstaltungshalle macht Punktlandung mit Fertigstellung

Ingelheim (dd). Ein Paukenschlag, der Vorhang fiel, der, die oder das kING hatte...

>> Weiterlesen

Alte Kunstwerkstatt fordert Geist und Körper

Gedenkstunde zum 75. Todestag von Ida Dehmel-Coblenz / Literatur, Musik und Theater

Bingen (dd). Die „Alte Kunstwerkstatt“ geht mit ihrem neuen...

>> Weiterlesen

Das Magazin "Lebenslust" erscheint vier Mal im Jahr.

Lebenslust 2/17
Lebenslust 1/17
Lebenslust 4/16
Lebenslust 3/16
Lebenslust 2/16
Lebenslust 1/16
Lebenslust 1/15