September 28, 2021

Kreuznacher Rundschau

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

„Ein schönes Gefühl“: Flüchtlingsfrauen in Deutschland lernen die Freuden des Fahrradfahrens

Wie die meisten Amerikaner habe ich als Kind Fahrradfahren gelernt. Ich erinnere mich noch an die Freude, als ich auf einer Vorstadtstraße Fahrrad fahren lernte, wo ich in Florida aufgewachsen bin. Ich habe die Mysterien des Gleichgewichts gebrochen und habe jetzt die glückselige Freude meiner neuen Freiheit.

Doch nicht immer genießen Frauen auf der ganzen Welt die Freude an der ersten Radtour. In einigen Ländern verschließen konservative Gemeinden Frauen und Mädchen, die Fahrrad fahren – was nicht als höflich oder angemessen gilt – und geben einer Frau mehr Freiheit.

Jumana-Häuptling, Ein syrischer Anwalt und Aktivist, erinnert sich daran, in der Hauptstadt Damaskus mit einem 11 Jahre alten Fahrrad gefahren zu sein. Dies ist das erste Mal, dass sie versteht, dass es für Mädchen und Jungen unterschiedliche Regeln gibt.

„Für die Leute [watching on the street]Auch für die Kinder war es ein Schock, dass ich mit dem Fahrrad unterwegs war. Sie fingen an zu sagen: ‚Oh, Schande über dich, ein Mädchen, das Fahrrad fährt.‘ „Sagt der Chef.“ Dies ist in unserer Kultur nicht der Fall. „

Aber zum Lernen ist es nie zu spät. In Deutschland wird es als gemeinnützige Gruppe bezeichnet Biker Lehrt Flüchtlingsfrauen in Ländern wie Iran, Irak und Syrien das Reiten.

Pygmäen begannen 2015, als die Deutschen ein Konzept übernahmen Willkommenskultur – Oder „Willkommenskultur“ – um neu angekommene Flüchtlinge zu begrüßen, von denen viele vor dem Krieg in Syrien fliehen. Gründerin Annette Krueger sagt, dass die Bewegung eine Explosion von gemeinnützigen Organisationen verursacht hat, die daran interessiert sind, Neuankömmlingen, einschließlich Bikeygees, zu helfen. Fahrräder sind ein wichtiger Teil der deutschen Kultur. Mal ehrlich, Neun von 1 Einwohner Eigenes Fahrrad.

Siehe auch  DFB-Pokal: Auf mögliche Störungen der Bundesliga-Klubs in der Hinrunde achten | Sport | Deutscher Fußball und wichtige internationale Sportnachrichten | DW

Den Namen der Gruppe beschreibt er als „eine Wortschöpfung aus Fahrrädern und Flüchtlingen“.

In den frühen Tagen der Show spendete Kruger Fahrräder an Flüchtlingszentren und brachte Flüchtlingen vorübergehend das Fahren bei. Seitdem ist das Programm gewachsen und heute bieten ehrenamtliche Helferinnen an fünf Tagen in der Woche an 15 Standorten in Berlin und Brandenburg Reitunterricht für geflüchtete Frauen an. Mädchen können so viele Kurse belegen, wie sie benötigen, um ihre Fähigkeiten zu entwickeln. Kruger sagt, dass die Gruppe seit ihrer Gründung 1.100 Frauen das Fahrradfahren beigebracht hat.

„Es kann das Leben einer Frau in zwei Stunden verändern. Es ist wirklich magisch“, sagt Kruger, ein Radfahrer.

Zwei Frauen unterstützen einen Flüchtling, der Fahrradfahren gelernt hat. Eine Frau, die an der Show teilnahm, sagte: „Das ist ein Traum für mich. Ich habe mein ganzes Leben darauf gewartet, dies zu tun.“ (Deborah Amos / NPR)

Diese Gruppe lehrt Frauen, wie man Fahrräder repariert. Es schafft ein Gefühl der Autarkie, sagt Krueger. Wenn sie die deutschen Regeln für Fahrradreparatur, Reiten und Straße lernen können, erhalten sie ein Fahrradset. Dazu gehören ein Fahrrad, Helm, Fahrradschloss und Fahrradzubehör. Bisher hat Bikeygees 400 bezahlte Kits mit Spenden verteilt.

Im Juli sah Krüger in einem weitläufigen Park am Rande Berlins, wie vier Freiwillige Flüchtlingsfrauen das Reiten einer neuen Ernte beibrachten.

Drei Studenten kommen aus Ahwas, Iran; Kirkuk, Irak; Und Afrin, Syrien. Sie sagen, dass sie vor ihrer Einreise nach Deutschland nicht Fahrrad fahren konnten und in ihren Heimatländern verboten wurden, es zu versuchen.

Shaha Khalif, 21, hat sich vor drei Jahren für seinen ersten Kurs bei Pygmäen angemeldet und ist jetzt ehrenamtlicher Trainer. Sie packte während der Fahrt sanft einen Trainer auf einem Fahrrad um die Hüfte, bis der Fahrer sein Gleichgewicht gefunden hatte.

Siehe auch  Deutschland zahlt keine Virustests für Ungeimpfte

„Es ist ein schönes Gefühl, wenn jemand Fahrrad fährt“, sagt er mit einem ausführlichen Lächeln.

Die Kalifin, eine religiöse Minderheit der Jesiden aus Sindschar im Irak, sagt, dass sie in ihrer Kindheit nicht Fahrrad fahren durfte.

„Das ist verboten und sehr gefährlich“, sagt er. Es ist nicht nur kulturell tabu für Frauen und Mädchen, es ist auch gefährlich. Es gibt keine unbefestigten Straßen und Gehwege um sie herum, und die Fahrräder der Leute sind oft alt und ungeeignet zum Fahren.

Doch diese Sorgen seien langsam verschwunden, sagt die Kalifin, die als Sozialarbeiterin arbeitet, seit sie und ihre Familie nach Deutschland gezogen sind. Alle drei seiner Schwestern haben durch dieses Programm das Fahrradfahren gelernt, und seine vierte Schwester, seine Mutter Khalif, bringt den Jüngeren das Fahren bei.

Ein Freiwilliger spricht mit einer der Frauen, die Fahrrad fahren lernt. (Deborah Amos / NPR)

Krueger sagt, dass der Erfolg des Programms am Lächeln der Fahrer gemessen wird, wenn sie die Fähigkeiten eines anderen Motorrads gewinnen. Shapol sagt, Bakhir-Rasul ist in Kirkuk aufgewachsen und vor vier Jahren nach Deutschland gekommen. In diesen Kursen entwickelt sie seit Wochen ihr Können – an diesem Tag hat sie gelernt, Handbremsen besser zu nutzen. Sie schreien, als sie auf einem Feldweg im Park den richtigen Halt macht.

Ihre Hände schießen aus dem Griff. Sie jubelte, indem sie mit ihrem Trainer Duette sang.

Krueger sagt, dass einige Frauen weinen, wenn sie zum ersten Mal Fahrrad fahren. „Manchmal wir [do]Sogar“, sagt er über ehrenamtliche Trainer.

Sie erinnerte sich an einen 60-jährigen Schüler, der während des bitteren deutschen Winters weiter trainierte. „Sie sagte: ‚Das ist ein Traum für mich. Ich habe mein ganzes Leben darauf gewartet, dies zu tun.‘ „

Siehe auch  Wasserman beschleunigt europäischen Entwicklungsplan mit Büroeröffnung in Düsseldorf, Deutschland

Urheberrecht NPR 2021.