Rückblick von Hans Oehler auf den Dezember 2019 bei den Bastgässjer

Nach der Arbeit rastete man gemeinsam am Grillfeuer.

Klaus trägt seine Weihnachtsgeschichte sehr persönlich vor, im Hintergrund sehen Sie Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer.

Rund um den Bauwagenplatz wurde das Gelände sauber angelegt.

Bad Kreuznach (red/bf). Hans Oehler ist ein rühriger Bad Kreuznacher, ein freundlicher, unermüdlicher Streiter für seine Sache. Und es ist ihm ein Herzensanliegen, dass die Rundschau doch einmal über den besonderen Dezember 2019 berichtet, in dem der Verein Bastgässjer, der sich für wohnungslose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen einsetzt, so viel Unterstützung erfahren hat.

Das machen wir gerne. Der diplomierte Sozialarbeiter Oehler hat für uns die Aktionen zusammengefasst.

 

1. Dezember

Die Weingüter Philipp Dhom und Albert Desoi spenden zusammen 24 Flaschen Wein für die Gönner und Helfer der Bastgässjer in der Stadt.

2. Dezember

Beim Kauf einer Waschmaschine gibt Expert-Klein 50 % Nachlass.

3. Dezember

Weingut Winfried Broßmann, Spendlingen, liefert 2 Rollen mit Weinbergs Knorzen.

4. Dezember

Die Firma Gerhardt überprüft kostenlos 8 Feuerlöscher  am Bauwagenplatz und in der Bastgasse.

5. Dezember

„Toto“ spricht in der SWR-Landesschau über seine Situation (lebt auf dem Bauwagenplatz).

6. Dezember

Weihnachtliche Spendenaktion im Pädagogischen Landesinstitut Bad Kreuznach im Kooperation mit der Firma Grün aus Nieder-Olm. Es werden fünf Autoladungen mit z.T. noch verpackten Kleidungsstücken, insbesondere Winterjacken, Decken, Plätzchen, Lebkuchen, Schokolade,  Hundenahrung und 430 € übergeben. 

7. Dezember

Ein unbekannter Spender finanziert die Weihnachtsbeleuchtung und den Christbaum in der Bastgasse 6-8. Der Tagesaufenthalt ist  das „Wohnzimmer“ der Obdachlosen.

8. Dezember

Der Strickkreis von Fürfeld übergibt 31 Paar selbstgestrickte Strümpfe und 15 Mützen mit Handschuhen. Dank an die Leiterin Inge Baum.

9. Dezember

Rechtsanwältin Herzog besucht den Bauwagenplatz. Dank an sie und die Kanzlei Kanzler für erfolgreiche Rechtshilfe bei einer Räumungsklage.

10. Dezember

Elektroinstallation im 1. Stock des Tagesaufenthaltes wird überprüft und 4 Lampen angebracht. Dank an Firma Steffen für die Reduzierung der Rechnung.

11. Dezember

Übergabe der Spende von 1.400 € die anlässlich des Bigband-Benefizkonzerts von Röka, Lihi und Stadtmauer-Gymnasium am 9.11.2019 gespendet wurden.

12. Dezember

Ex-Landrat Franz-Josef Diel überlässt den Bastgässjern die alte gusseiserne Wendeltreppe aus dem Kurviertel. Sie könnte als Feuertreppe in der Hasengasse aufgestellt werden.

13. Dezember

Impfaktion der Rotarier Kirn gegen Tetanus und Grippe im 1. Stock des Tagesaufenthaltes.

14. Dezember

Eddy – ein Bastgässje – wird mit dem Tapezieren und Anstreichen der Räume im 1. Stock fertig. Er hat die Ruine total aufgehübscht. Dank auch an die Sparkasse Rhein-Nahe, Direktor Peter Scholten, die mit einem hohen 4-stelligen Betrag die Renovierung ermöglicht.

15. Dezember

Ein Vermieter bietet dem Verein eine Wohnung für einen Obdachlosen mit Hund an.

16. Dezember

„Mimmi“ Clausen verpasst vielen Bastgässjern einen kostenlosen Weihnachts- Haarschnitt.

17. Dezember

Die Sportwetten-Firma in der Nachbarschaft des Bauwagenplatzes planiert kostenlos das obere Gelände. So wird daraus ein Mülltonnenplatz. Dank  an Hüseyin Öztürk. – Dazu passt das Bild  links. Es zeigt den Bauwagenplatz.

18. Dezember

Frau E. bestätigt, dass sie wieder die vom Verein vorfinanzierten Tierarztkosten (Hunde von Obdachlosen) übernehmen wird.  Auf dem Platz leben derzeit 7 Hunde. Danke an auch Frau Dr. Mangold für die günstigen Konditionen.

19. Dezember

Für 400 € kann der Verein einen gut erhaltenen Wohnwagen erwerben.

20. Dezember

Die Weihnachtsfeier findet dieses Jahr zum 3. Mal im Pfarrsaal von Hl. Kreuz statt. 60 Menschen sind von dicken Geschenktaschen umgeben. Alexander Jacob präsentiert Spießbraten mit Kartoffelsalat – assistiert von Oberbürgermeisterin Heike Kaster-Meurer bei der Ausgabe. Sie bedankt sich bei den Verantwortlichen der Bastgässsjer für  ihre friedensstiftende Arbeit. – Dazu passt das Bild rechts; Klaus trägt seine Weihnachtsgeschichte sehr persönlich vor, im Hintergrund Heike Kaster-Meurer.

22. Dezember

Die Baufirma Michael Bretz kommt mit Mitarbeitern, um auf dem Bauwagenplatz einen großen Weihnachtsbaum zu stellen und zu schmücken. Ein Plausch am Lagerfeuer schließt sich an.

23. Dezember

Hansjörg  Harth, Sprendlingen, bringt  wie jeden Montag Lebensmittel, Obst und Gemüse vom Rewe  Sprendlingen. Dank  auch an Familie Zych. Dreimal die Woche erhält der Verein diese Spenden, um sie an die Betreuten weiterzugeben.

24. Dezember

Weihnachtsgrillen mit der Firma Allit. Dank auch an Platzmeister Heinz-Dieter Becker. Auf dem Platz leben derzeit 15  Personen.

25. Dezember

Die Mobile Küche „City Food Department“ aus Rockenhausen kommt mit fünf verschiedenen Menüs (von Schnitzel bis Gulasch) auf den Bauwagenplatz. Sie haben Equipment (Stände, Kreuztische, Fahnen) mitgebracht und es entsteht eine Atmosphäre wie auf einem Weihnachtsmarkt. 50 Bastgässjer werden kostenlos mit Essen und Trinken versorgt. Dank an Diana Haust und Timo Greß von den „Aresakten“.

26. Dezember

Weihnachtsausklang in der Bastgasse: Gästebetreuerin Gabi Clemes-Gräff kocht für 25 Personen gefüllten Hasen, Klöße, Rotkraut und Creme-
pudding. Sie kocht seit Monaten täglich ein Mittagessen für 1 €.

 

 

„Dank auch an die vielen Kleinspender und die Menschen, die bei ihrer Hilfe ungenannt bleiben möchten. Der Umfang dieses Programms brachte die Mitarbeiter und den Vorstand  in  Grenzbereiche.“             Hans Oehler   1. Vorsitzender Bastgässjer