Innovatives gemeinsames Kochprojekt vom Lotte Lemke-Haus und IB

Bei interkulturellem Dialog mitmachen

Bad Kreuznach (red). Im Rahmen des Kooperationsprojektes „Noch viel mehr vor“ kochen Jugendliche des Internationales Bundes (IB), alle mit Flucht-und Migrationshintergrund, gemeinsam mit den Senior/-innen und Ehrenamtlichen des AWO-Seniorenzentrums Lotte Lemke in den Räumlichkeiten des Lotte Lemke Hauses im Salinental.

Am Projekt ist die Teilnahme weiterer Kooperationspartner des Lotte Lemke-Hauses – migrantischen Vereinen, Schulen, Kitas, Sozialdienste und Ehrenamtliche anderer Einrichtungen usw. – geplant, sodass ein Austausch über weitere Generationen und Einrichtungen hinaus stattfinden kann. Am Ende des Projektes werden die gekochten Rezepte in Form eines internationalen Kreuznacher Kochbuches veröffentlicht. Gefördert wird das Projekt von Aktion Mensch.

Eine der beiden Initiator/-innen, Christine Skwara (IB), erzählt: „Beim ersten Kochtreffen zeigte sich, dass alle Beteiligten beim gemeinsamen Kochen und Sprachaustausch viel Spaß hatten. Dieses Projekt zeigt uns: Interkultureller Dialog ist spannend und begeistert.

Interessierte sind willkommen und können sich bei der Ehrenamtskoordinatorin des Lotte Lemke-Hauses, Seren Evisen, melden: seren.evisen--at--awo-rheinland.de.