Benefizkonzert erspielt 2000 Euro

2000 Euro für die Clearingruppe: (von links nach rechts, stehend) Laura Eule, Nasima Ali Jama, Petra Erdmann, Svetlana Tjurin-Beer, Tobias Gmeiner, Peter Götzmann, (sitzend) Antje Burket, Sarah Ziegler, Mona Sheikha und Alina Kühn. Foto: privat

Bad Kreuznach (red). Bis zum Rand gefüllte Klingelbeutel waren das Ergebnis eines Benefizkonzertes von Schülerinnen und Schüler der beiden Kreuznacher Musiker Petra Erdmann (Flöte) und Peter Götzmann (Schlagzeug). Die stolze Summe von 2000,- Euro übergaben die beiden Musiker zusammen mit einigen Musikschülern an Svetlana Tjurin-Beer, Leiterin der Clearingruppe der Kinder-, Jugend und Familienhilfe der Stiftung kreuznacher diakonie, die Einrichtungen für unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge unterhält. Die Musiker im Alter zwischen 7 und 65 Jahren hatten ihr Können an Flöte und Schlagzeug in der vollbesetzten Diakonie Kirche gezeigt. „Musizieren und Gutes tun war unser Ansporn“, erklärt Petra Erdmann.

 

Zurzeit leben 14 junge Flüchtlinge in der Clearinggruppe in Bad Kreuznach. „Das Geld wird für Schulmaterialien, zusätzliche Lernhilfen für Deutsch und integrative Angebote mit einheimischen Kindern und Jugendlichen eingesetzt“, berichtet Gruppenleiterin Svetlana Tjurin-Beer. Die unbegleiteten, minderjährigen Flüchtlinge müssen sich alleine in Deutschland zurechtfinden. Zum Teil haben sie ihre Eltern auf der Flucht verloren, sie sind im Kriegsgeschehen umgekommen oder sie haben ihre Eltern in der Heimat zurückgelassen. In der Clearinggruppe lernen sie die Sprache, sie kochen und lernen ihre neue Heimat kennen. „Es ist wichtig, dass die Jugendlichen einen normalen Alltag erleben und eine Perspektive für ihr Leben entwickeln können“, sagt Tjurin-Beer. Außerdem spendierten die beiden Musiker noch eine ausgediente Kompaktstereoanlage, die für Abwechslung und gute Stimmung sorgen soll. Die Jugendlichen haben sehr viel Spaß an Musik. Deshalb werden Petra Erdmann und Peter Götzmann demnächst einen Musikworkshop in der Clearinggruppe anbieten.